Das ich ein riesengroßer Asien-Fan bin, muss ich euch ja nicht mehr sagen. Aber warum das so ist und was mich an Asien so fasziniert, will ich euch hier, in diesem Beitrag, erzählen. Deshalb nehme ich auch sehr gerne an der Blogparade „Faszination Asien“ von The Road Most Traveled teil.

Mit Asien verbinde ich die Herzlichkeit der Menschen, die einen anschauen und immer anlächeln. Ein Lächeln, das von Herzen kommt. Sich daran erfreuen, dass man zurück lächelt und sie begrüßt. „Mingalaba“ (Glück mit dir), so wurden wir täglich von jedem in Burma (Myanmar), dem wir begegnet sind, begrüßt. Ein Wort, aber tausend Wirkungen!

Am Morgen eines wunderschönen Tages streifte ich so durch den kleinen Markt in Bagan, Myanmar. Fasziniert von den Jade Armreifen nahm ich einen nach dem anderen in die Hand und probierte sie an meinem Handgelenk aus. So vertiefte ich mich in die einzelnen Schmuckstücke, bis ich ein Ziehen und Ruckeln an meinem Rock spürte. Ich schaute runter zu meinem Rock, an die Stelle, aus der das Ruckeln kam und schaute einem kleinen Mädchen, von vielleicht fünf Jahren, direkt in die Augen. Ihre schwarzen, kinnlangen Haare wurden von mehreren Haarklammen aus Jade gehalten. Ihre Wangen waren mit Thanaka (gelbe Paste aus der Rinde des Thanaka Baumes) bestrichen.

Erschrocken vom direkten, unerwarteten Blick zuckte sie zurück. In den Sekunden des Geschehens schaute ich sie fragend an. Dabei lächelte ich. Von meinem Lächeln ermutigt lächelte das süße, kleine Mädchen zurück, zog an meiner Hand und zeigte mit ihrem kleinen, zarten Zeigefinger, in eine Richtung. Ich verstand. Da ich schon lange an dem Stand verweilt hatte, kaufte ich zwei Armreifen und ließ mich von dem Jade-Mädchen führen und folgte ihr. Sie war ganz aufgeregt und glücklich, weil ich mit ihr ging. Schaute immer wieder zu mir, ob ich ihr noch folgen würde. Wegen ihrem Longhi (traditioneller Wickelrock) lief sie in kleinen, eleganten Schritten. Ich kann euch diesen Moment gar nicht beschreiben, was in mir vorging. Tausend Gefühle und dann das kleine Mädchen mit dem Jade im Haar. Als wir endlich am Ziel ankamen, stand ich vor einem anderen Stand mit Schmuckstücken, Haarklammern und Bändern.

Das Jade-Mädchen streckte ihre Hand elegant aus und mit der Innenfläche der Hand zeigte sie auf die Ware. Ganz gerührt von ihrer Präsentation lachte ich sie an. Die junge Frau am Stand  stimmte in unser Lachen ein und am Ende lachten alle um uns herum. Das Jade-Mädchen reichte mir ein Armreif nach dem anderen. Ich nahm jedes einzelne Stück in die Hand und sah sie mir an. Am Ende kaufte ich einige Jade Armreifen und Haarklammern. Ihr Glück kaum fassend, lachte sie und gab mir immer wieder was neues in die Hand. Mittlerweile hatte dieser Stand so viel Aufmerksamkeit von anderen Kunden bekommen, dass die junge Frau hinter dem Stand Schwierigkeiten hatte, alle zu bedienen.

Mein Jade-Mädchen und ich lächelten uns zufrieden an und verabschiedeten uns voneinander.

Das sind genau die Momente, die mich an Asien faszinieren. Die Ungezwungenheit der Menschen, sich anzulächeln und anzunähern.

Mein-Jade-Mädchen

 

Was fasziniert dich an Asien?

 

Schau dir auch die Artikel der anderen Teilnehmer aus der Blogparade an. Es lohnt sich.

The Road Most Traveled: Faszination Asien – Michelle und Asien

Ferngeweht: Südostasien – mein perfektes Reiseziel

Wegsite W.E.G.: Unser Weg Südostasien – Myanmar

Little Discoveries: Ein Frühlingswochenende in Hangzhou

Die Reise Eule: Herzenbilder aus Singapur

Berlinerin in Frankreich: 10 Gründe, warum man mit seinem Kleinkind Urlaub in Thailand machen sollte

Urlaubsreise.blog: Urlaub in Thailand – Tipps und Infos

 

 

44 Kommentare zu „Faszination Asien

    1. Hallo Bruno,
      das freut mich zu hören. Das Bild habe ich gezeichnet. Es ist so, wie mir das Mädchen in Erinnerung geblieben ist.

      Liebe Grüße, Selda

  1. Liebe Selda,
    Asien habe ich bisher noch nie besucht. Dein Text ist so voll von positiven Gefühlen, dass er mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat und mich außerdem darin bestärkt irgendwann einmal auch dort hinzu reisen!

    Ganz liebe Grüße
    Steffi | Reiselust und Fernweh

    1. Danke für deinen netten Kommentar, liebe Steffi. Komm du erst mal nach Asien, da kannst du das Lächeln nicht mehr ablegen.

      Liebe Grüße, Selda

  2. Hallo Selda,
    das hast du sehr schön und bewegend geschrieben! 🙂 Wieviel so ein Lächeln ausmacht!

    Ich war erst einmal in Asien, und zwar in Thailand. Und dort ist mir auch schon die Herzlichkeit der Menschen sehr positiv aufgefallen. Wir haben uns sehr wohl und willlkommen gefühlt.
    In Ayutthaya hab ich zum Beispiel hohes Fieber bekommen. Unsere Gastgeberin hat sich rührend um mich gekümmert, uns extra ein Tuk Tuk fürs Krankenhaus bestellt und mir Tee gekocht. So lieb!
    Werde sicherlich nochmal nach Asien reisen…

    Liebe Grüße
    Iris von Ich Reise Immer So

    1. Liebe Iris,
      das was du erlebt hast, gibt es nur in solche Ländern wie in Asien. Deine Gastgeber waren ganz besondere Menschen. Dieses Erlebnis wirst du auch nie mehr vergessen, wir ich mein Jade-Mädchen nicht vergessen kann.

      Liebe Grüße, Selda

  3. Ich muss gestehen, dass Asien ein Land ist, das mir persönlich überhaupt kein Interesse entlocken kann. Und dennoch habe ich deinen Artikel mit viel Freude gelesen, weil du einfach mit einer solchen Liebe und Inbrunst darüber schreibst. Und schon hast du mit deinem feuer einen Funken bei mir entfacht 🙂 Vielleicht gehts dir ja mit meinem Lieblingsland Irland genauso ! Ich würde mich freuen, wenn du bei mir vorbeischaust

    1. Wow, Danke für deinen schönen Kommentar, lieber Jo. Mich fasziniert Asien eben so sehr. Wir haben lauter schöne Erlebnisse mit den Menschen dort gehabt.

      Liebe Grüße, Selda

  4. Das Faszinierende an Asien ist für mich die Vielfältigkeit. Natürlich ist es ein riesiger Kontinent, aber die kulturellen Unterschiede zwischen Sri Lanka, China, Japan und z.B. Malaysia ist schon faszinierend. Eigentlich ist der Kontinent zu groß, um alles sehen zu können…

    1. Lieber Stefan,
      sehe ich genau so. Weil es so vielfältig und exotisch ist, ist dieser Kontinent so interessant für uns.

      Liebe Grüße, Selda

    1. Liebe Nicola,
      wenn man selber dort war, kann man das am Besten verstehen.

      Liebe Grüße, Selda

  5. Liebe Selda,

    das ist wirklich eine wunderschöne Geschichte. Du hast eine ganz besondere Art zu erzählen! Man wird direkt nach Burma auf den kleinen Markt transportiert.

    Vielen Dank für das Erwähnen meines Beitrags und liebe Grüße
    Feli

  6. Eine wirklich sehr süße Geschichte! Gerade dann, wenn es so sanfte Begegnungen sind, ist es wirklich schön, ein wenig von unserem Glück zurück zu geben. Toll, was passieren kann, wenn man nicht einfach achtlos oder gar missmutig weitergeht.

    Wir haben auch schon die eine oder andere Begegnung dieser Art gehabt, sind noch nie enttäuscht worden.

    Liebe Grüße und safe travels!

    Nikki&Michi

    1. Ihr Lieben,
      um achtlos weiterzugehen, muss man auf all die Schönheiten, die Begegnungen ausmachen, verzichten. Das könnte ich nicht.

      Liebe Grüße, Selda

  7. Liebe Selda,
    was für eine tolle Begegnung! Und so toll geschrieben, ich bin ganz hin und weg!
    Ich hatte in Namibia eine ähnliche Begegnung. Und wäre ich nicht so hartnäckig gegenüber dem Mann gewesen indem ich ihn „zwang“ mit dem Auto zurückzufahren, wäre uns eine total schöne und lustige Begegnung mit einer Herero Frau entgangen. Vielleicht verblogge ich das auch mal.
    Das sind solche Momente, die eine Reise einmalig machen.
    Lg Miriam

    1. Liebe Miriam,
      Danke für Deine netten Worte. Die Geschichte mit der Herero Frau interessiert mich sehr. Schreib es doch mal nieder, damit wir auch daran teilhaben können.

      Liebe Grüße, Selda

  8. Asien ist wirklich einfach bezaubernd – immer und überall. Ich würde am liebsten jedes Jahr hier Urlaub machen 😍. Myanmar steht auch noch gaaaaanz weit oben auf meiner Bucketliste.

    1. Liebe Tina,
      Myanmar empfehle ich dir sehr. Ganz besonders Bagan.

      Liebe Grüße, Selda

    1. Liebe Gina,
      genauso empfinde ich es auch. Es ist für uns immer wieder eine Freude, wenn wir nach Asien reisen.

      Liebe Grüße, Selda

  9. Wunderschön geschrieben! Wirklich wieder ein toller Text, liebe Selda!
    Ich war ja noch nie in Asien, aber dein Bericht hat mich sehr beeindruckt.
    Danke fürs Mitnehmen!
    Viele liebe Grüße aus Wien
    Julie

  10. Hallo Selda,
    das ist eine sehr eindrucksvolle Geschichte.
    Ich habe im Laufe der Zeit und nach zahlreichen Urlauben und Reisen nach Südost-Asien mehrerer solcher Erlebnisse gehabt. Ganz toll, dass es anderen auch so geht.

    Liebe Grüße
    Isabel

    1. Liebe Isabel,
      ja, das glaube ich dir. In Asien erlebt man ständig solche Momente.

      Liebe Grüße, Selda

  11. Ja, die Kinder sind oft NOCH offener als die Menschen, die haben gar keine Scheu. In Usbekistan kamen ein paar usbekische Schuljungen zu einer Mitreisenden und sprachen mit ihr. Als wir später dazustießen waren sie gerade dabei, sich höflich zu verabschieden. Es stellte sich raus, dass sie sich immer am Registan in Samarkand herumtreiben, um mit den Touristen ihr Englisch zu üben.

    1. Liebe Ilona,
      da gebe ich dir Recht, die Offenheit der Kinder kann man als Erwachsener gar nicht haben. Dein Erlebnis in Usbekistan hört sich auch nach einer tollen Begegnung an. Ist doch eine tolle Übung für die Kinder und sehr klug, dass sie sich mit den Touristen unterhalten, um ihr endlich zu üben.

      Liebe Grüße, Selda

  12. Das sind Stories die du nicht planen kannst, egal wie akribisch man eine Reise ausarbeitet. Und genau SOLCHE Sachen sind es dann, an die man sich auch nach dem Urlaub noch lange Zeit zurückerinnert. Toll beschrieben und eine interessante Begegnung, danke fürs teilhaben lassen 🙂

    1. Das stimmt genau, lieber Andreas. Genau solche Momente man das gewisse Etwas aus.

      Liebe Grüße, Selda

  13. Myanmar… Ich habe schon viel davon gehört und gelesen. Vielleicht sollte ich doch noch mal dorthin reisen, ehe die Touristenmassen einfallen. Schöne Geschichte!
    Liebe Grüße Gabriela

    1. Liebe Gabriela,
      Myanmar ist wirklich sehr schön zu bereisen. Das empfehle ich dir sehr.

      Liebe Grüße, Selda

  14. Ich selber war bisher nur einmal in Asien unterwegs… in einer Ecke von Thailand.
    Mich interessieren aber noch viele andere Ziele in Asien und ich kann gut verstehen, dass dich das Land so fasziniert.
    Liebe Grüße
    Tanja

    1. Liebe Tanja,
      uns fasziniert am meisten Asien und wir haben richtig Fernweh dahin.

      Liebe Grüße, Selda

  15. Liebe Selda,
    was für eine schöne Geschichte. Wie alt muss ich mir das hübsche Jade-Mädchen vorstellen?
    Vielleicht ist es genau diese zauberhafte Erfahrung, die mir fehlt um mich in Asien zu verlieben.
    Behalte die Begegnung in deinem Herzen.
    Liebe Grüße, Katja

    1. Liebe Katja,
      ja, diese Begegnung werde ich immer in meinem Herzen bewahren.

      Liebe Grüße, Selda

  16. Liebe Selda,
    Das ist ja eine entzückende Liebeserklärung an Asien und die Menschen dort!
    Vielleicht sollten wir doch einmal in diese Ecke der Welt reisen.
    Viele Grüße von Sanne

    1. Liebe Sanne,
      das ist meine Liebeserklärung an Asien. Das hast du aber sehr schön gesagt.

      Liebe Grüße, Selda

Schreibe eine Antwort zu Bruno Antwort abbrechen