DSC08905

Ursprünglich befanden sich Pura Batur und das Dorf Batur in der Caldera am Fuße des Berges Batur , einem aktiven Vulkan . Eine heftige Eruption im Jahre 1926 zerstörte sowohl das Dorf als auch den Tempel, mit Ausnahme des bedeutendsten Schreins, ein 11- stufiges Meru, das Dewi Danu gewidmet war. Die Dorfbewohner zogen in den höchsten und ältesten Rand der Caldera, wo sie ihr Dorf und den Tempel wieder aufgebaut haben.

 

Ubud