Menschen aus aller Welt I

In diesem Round-up werden von verschiedenen Bloggern und Nicht-Bloggern unterschiedliche Völker und Menschen vorgestellt. Die Vielseitigkeit macht am Ende das gewisse Etwas aus. So haben alle Autoren ihre eigene Erfahrungen und Erlebnisse auf ihre eigene Weise dargestellt. Für jeden dieser Autoren ist seine Bekanntschaft das Besondere. Und sie erzählten uns hier ihre Geschichten, um uns daran teilhaben zu lassen. Damit jeder von uns diese Völker und Menschen auch kennenlernen kann.

Starten möchte ich diese Runde mit einer kurzen Geschichte über zwei Männer, die sich unter außergewöhnlichen Umständen kennengelernt haben.

„Menschen aus aller Welt I“ weiterlesen

MENSCHEN AUS ALLER WELT

ROUND-UP

Durch meine Pinnwand „Menschen aus aller Welt“ bei Pinterest bin ich auf die Idee gekommen, die Menschen aus dieser Welt näher kennenzulernen.

Durch unsere Reisen begegnen wir so vielen, unterschiedlichen Völkern. Diese Erlebnisse können wir miteinander teilen und uns vorstellen, damit sie jeder kennenlernt. Es gibt so viele Menschen in dieser Welt, die andere Kulturen und Bräuche haben. Ich möchte sie alle kennenlernen.

Aber auch die Völker und Kulturen unserer Länder sind hier gefragt. Erzähle mir über dein Volk und deine Kultur. Alle Menschen haben eine wichtige Geschichte. Alle haben eine tolle Kultur und interessante Bräuche, die nicht jeder kennt.

Erzähle mir deine Geschichte.

 

Hierzu lade ich euch zu einer Round-up-Runde ein. „MENSCHEN AUS ALLER WELT“ weiterlesen

Masai

Immer wenn wir an Masai-Dörfern vorbei fuhren, schaute ich sehnsüchtig hinterher. Von Weitem sah man einzelne Boma (Hütten der Masai), die meine Neugier immer mehr weckten. Unterwegs sahen wir immer wieder einzelne Masai über die weiten Felder laufen, von einem Dorf zum nächsten, weite, lange Strecken, in denen man das nächste Dorf nicht sehen konnte.

„Masai“ weiterlesen

Meine 9 Sachen auf Reisen

„Welche neun Dinge sind für dich unentbehrlich auf Reisen“? Mit dieser Frage rufen Gina & Marcus von 2 on the go zu einer Blogparade auf. Wenn ich mir so die Beiträge der Teilnehmer anschaue, so hat jeder seine persönlichen 9 Sachen, die sie auf ihre Reisen mitnehmen. Solche Sachen wie Pässe, Papiere.. hat man natürlich sowieso dabei, aber es gibt für jeden seine ganz besonderen 9 Sachen, die immer dabei sind.

„Meine 9 Sachen auf Reisen“ weiterlesen

Serengeti-Nationalpark

Siringitu – Die endlose Ebene

So heißt die Serengeti in der Masai-Sprache. Der Serengeti-Nationalpark wurde im Jahre 1951 gegründet. Es gibt dort verschiedene Landschaftszonen: Grassavannen, Buschsavannen, Baumsavannen, Akazienwälder, Busch-und Waldgebiete und unendlich scheinende Graslandschaften „siringet“, die für die Bezeichnung der Serengeti verantwortlich sind. Der Serengeti-Nationalpark ist nicht nur eine der bekanntesten Nationalparks auf der ganzen Welt, sondern mit seinen ca. 14.700 Quadratkilometern, auch einer der größten. Aber auch durch die größte Tierpopulation der Erde ist die Serengeti bekannt. „Serengeti-Nationalpark“ weiterlesen

Ngorongoro Schutzgebiet

Das Ngorongoro Schutzgebiet, NCA Ngorongoro Conservation Area, grenzt an der nordwestlichen Seite an die Serengeti. Um zum Serengeti zu gelangen, mussten wir durch den Ngorongoro. So waren wir einmal einen halben Tag dort und später einen ganzen Tag im Krater. Der NCA steht seit 2010 als eine von 28 Doppel-Welterbestätten in den Listen der Unesco und ist seit 1979 Unesco Weltnaturerbe. In der NCA dürfen die Masai leben und ihre Rinderzucht betreiben. Was ihnen im Kraterboden und der Serengeti verboten ist. Wir passierten unterschiedliche Landschaften als wir durch den Ngorongoro durchgefahren sind. So fuhren wir durch die Savanne, Buschland, Heidelandschaften oder offenem Grasland. So vielseitig war die Landschaft.
„Ngorongoro Schutzgebiet“ weiterlesen

Tansania – Tarangire Nationalpark

Mein Traum, endlich Tiere in freier Wildbahn zu erleben, sollte in Tansania in Erfüllung gehen. Seit Jahren träumte ich von Afrika und seinen Tieren, doch es kam immer wieder ein anderes Ziel dem zuvor. Dieser Traum sollte erst jetzt in Erfüllung gehen. Es sollte wohl so sein. Schon als Kind hatte mich dieser Kontinent mit seiner Tierwelt fasziniert. Die Filme „Hatari“, „Daktari“, oder „Jenseits von Afrika“ habe ich jedes mal verschlungen. Bei der Wahl zwischen Namibia oder Tansania haben wir uns für Tansania entschieden.  Tansania deswegen, weil es hieß, wenn ihr Tiere sehen wollt, dann ist Tansania die bessere Wahl. So sollte es dann auch sein. Wie ihr sicherlich von meiner Facebook-Seite mitbekommen habt, war es tatsächlich ein Highlight!! Wenigstens einen Löwen wollte ich erleben. Sehen, wie ein Löwe in seiner Naturumgebung so ist. Dass dieser Wunsch in dieser Form in Erfüllung gegangen ist, hatte ich wirklich nicht erwartet.

In diesem Beitrag werde ich euch von Tarangire Nationalpark berichten. Im Laufe der nächsten Zeit werden Berichte über den Ngorongoro NP, Serengeti NP und Lake Manyara folgen.

„Tansania – Tarangire Nationalpark“ weiterlesen

Die Diepholzer Moorniederung als Zentrum der Kranichrast

Heute stellt uns Torsten Berg von tberg die Diepholzer Moorniederung vor. Torsten gibt uns wertvolle Einblicke in die Kranichbeobachtung. Er nimmt uns mit auf eine Reise in unser wildes Deutschland.

Jedes Jahr im Herbst zieht die Diepholzer Moorniederung als Zentrum der Kranichrast in Deutschland immer mehr naturbegeisterte Menschen an.

„Die Diepholzer Moorniederung als Zentrum der Kranichrast“ weiterlesen